Feeds:
Beiträge
Kommentare

Wir sind weiterhin im Nimmertal nicht per Festnetz erreichbar, da die Telekom es einfach nicht gebacken kriegt.

Vorgeschichte:

(1) die Telekom hatte im Herbst 2017 meinen analogen Festnetzanschluss gekündigt, da das Netz auf Voice over IP umgestellt werden soll
(2) Die Telekom hat dann doch kein DSL anbieten können, weil der Ausbau des neuen Netzes nicht bis zu uns ins Tal reicht und hat daher – freilich erst auf Nachfrage – die Änderungskündigung zurückgenommen mit der Ansage, dass dann entgegen der ursprünglichen Ankündigung auch unser Festnetz nicht zum 27. April abgeschaltet wird.
(3) 28. April: Festnetz wird trotz allem abgeschaltet, ich: WTF?!?!?!
(4) Bei den Stürmen Anfang Januar 2018 war die Leitung kaputt gegangen (siehe frühere Blogbeiträge), wurde aber nur notdürftig repariert, weil ja, siehe (1), neue Glasfaser kommen sollten, die Nachbarn G. und H. haben seit 7. Januar deswegen bis heute überhaupt kein Telephon mehr, bei uns ging es ja immerhin mal für ein paar Wochen zwischendurch.

(5) Zu fast allen Telekomtechnikerterminen kam niemand, mit windigen Ausreden (Adresse nicht gefunden, niemand da [was ganz einfach nicht stimmte] usw.usw.). Man behauptet standhaft, dass der just zum Abschaltungstermin eingetretene Totalausfall überhaupt nichts mit dem Abschaltungstermin zu tun habe.

(6) Es kommen alle paar Tage eine SMS „Der Schaden wurde behoben, bla bla bla, Deine Dich verachtende Telekom“, oder so ähnlich, behoben wurde aber nichts, denn die Leitung ist unverändert tot.

(7) Letzte Woche kam dann doch mal ein echter, lebender Techniker der Telekom und stellte fest, dass auf unserer Leitung der Sound mehrerer anderer Leitungen liegt, die haben einfach mal einen Stapel Kabel in die Lüsterklemme für einen Anschluss gepackt gehabt – bei denen heisst das sicher anders, aber darunter kann sich ja jeder was vorstellen. Da muss aber nun ein anderer Techniker ran, weswegen wir:

(8) unverändert keinen Festnetzanschluss haben.

telekom3

Advertisements

Roald Amundsen: Mein Leben als Entdecker

Mit einem Nachwort von Tobias Wimbauer

Übersetzt von Georg Schwarz

ca.150 Seiten, Broschur, ca.20 EUR, Juli 2018

ISBN 9783752802412

(Nimmertal 75 / Achter Band der Schriftenreihe des Antiquariates Wimbauer Buchversand)

Zum ersten Mal seit 1929 auf Deutsch!

Jetzt hier vorbestellen

Amundsen_cover

IMG_3577IMG_3578IMG_3579

Gestern sah ich eine recht grosse schwarze Schlange, die unter einem Holzstapel vor unserem Haus verschwand. Leider sah ich den Kopf nicht, um sie als Ringelnatter oder Kreuzotter identifizieren zu können und mein Photoapparat war nicht schnell genug angeschaltet, um sie zu photographieren. Und sie kam auch in den nächsten Minuten nicht wieder hervor. Deswegen diese doch sehr unspezifische Meldung hier als Interim bis zum konkreten Nachweis bei einer neuerlichen Sichtung.

Fridtjof Nansen : Unter Robben und Eisbären: Meine ersten Erlebnisse im Eismeer. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Tobias Wimbauer.
Übersetzt von Julius Sandmeier.
Neu gesetzte Leseausgabe, 252 Seiten, Broschur, 20 EUR (Nimmertal 75 / Siebenter Band der Schriftenreihe des Antiquariates Wimbauer Buchversand), Mai 2018, ISBN 9783744894098
„Dieser Bericht über »meine ersten Erlebnisse im Eismeer« ist zum großen Teil eine Wiedergabe des Tagebuchs, das der damals – 1882 – noch sehr junge Verfasser geführt hat. Er schildert den Eindruck den die Welt dort oben im Norden und das neue Leben im Eis unter Robben und Eisbären auf das jugendlich empfängliche Gemüt machte. Die Schilderungen die Beobachtungen und Schlüsse des eifrigen, aber noch unerfahrenen Naturforschers werden vervollständigt durch die Ergebnisse und Erfahrungen, die der Verfasser im Laufe seines Lebens durch viele Untersuchungen in denselben Gegenden gewonnen hat. Auf diese Weise wird der Leser hoffentlich nicht nur ein reicheres Bild der Natur und des Lebens im Norden empfangen, auch das Verständnis für die dort herrschenden Verhältnisse wird in besserem Einklang stehen mit dem Wissen der Gegenwart. Diese erste Reise war die Folge eines glücklichen Zufalls; sie sollte für die spätere Lebensarbeit des Verfassers entscheidend werden.“
Nansen_robbenNEUCover

Am 29.04. 2018 fand in Dortmund die Destination Star Trek statt. Ich hatte Gelegenheit zu einigen erhebenden Photos mit Nichelle Nichols (Lieutenant Uhura), William Shatner (Captain James Tiberius Kirk), Walter Koenig (Commander Pavel Checkov), Terry Farrell-Nimoy (Jadzia Dax ❤ ), René Auberjonois (Odo), Jeffrey Combs (Commander Shran und weitere, Dr. Herbert West in Re-Animator)

TW_Uhura_0001TW_Shatner_0001TW_Koenig_0001TW_Farrell_0001TW_Auberjonois_0001TW_Combs_0001

Fridtjof Nansen : Unter Robben und Eisbären: Meine ersten Erlebnisse im Eismeer. Herausgegeben von Tobias Wimbauer. Reprint der Ausgabe von 1926, 384 Seiten, Broschur, ISBN 9783746006529, 25 EUR, März 2018
Fridtjof Nansen : Unter Robben und Eisbären: Meine ersten Erlebnisse im Eismeer. Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Tobias Wimbauer. Neu gesetzte Leseausgabe, 252 Seiten, Broschur, 20 EUR (Nimmertal 75 / Siebenter Band der Schriftenreihe des Antiquariates Wimbauer Buchversand), Mai 2018
„Dieser Bericht über »meine ersten Erlebnisse im Eismeer« ist zum großen Teil eine Wiedergabe des Tagebuchs, das der damals – 1882 – noch sehr junge Verfasser geführt hat. Er schildert den Eindruck den die Welt dort oben im Norden und das neue Leben im Eis unter Robben und Eisbären auf das jugendlich empfängliche Gemüt machte. Die Schilderungen die Beobachtungen und Schlüsse des eifrigen, aber noch unerfahrenen Naturforschers werden vervollständigt durch die Ergebnisse und Erfahrungen, die der Verfasser im Laufe seines Lebens durch viele Untersuchungen in denselben Gegenden gewonnen hat. Auf diese Weise wird der Leser hoffentlich nicht nur ein reicheres Bild der Natur und des Lebens im Norden empfangen, auch das Verständnis für die dort herrschenden Verhältnisse wird in besserem Einklang stehen mit dem Wissen der Gegenwart. Diese erste Reise war die Folge eines glücklichen Zufalls; sie sollte für die spätere Lebensarbeit des Verfassers entscheidend werden.“
IMG_1417IMG_1418
%d Bloggern gefällt das: