Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Verlag’

Bedingt durch einen missglückten Verlagswechsel waren meine Jünger-Bücher für einige Jahre nicht mehr im Handel. Heute Nacht lief die letzte Frist aus. Und nun gehts weiter, alle Rechte sind wieder bei mir:

Die Reihe »Das Luminar« ist inzwischen eingestellt, das Jünger-Register und der „Anarch im Widerspruch“ mit der Studie zur sogenannten Burgunderszene werden nun wieder als Einzelband aufgelegt.

Die zwischenzeitlich gesammelten Ergänzungen und Korrekturen werden in das Jünger-Register eingearbeitet. Für Hinweise bin ich weiterhin stets dankbar (wimbauer{at}web.de

Tobias Wimbauer: Personenregister der Tagebücher Ernst Jüngers.
Hagen-Berchum 2010: Eisenhut Verlag, 3., aktualisierte Auflage, ca. 250 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942090-02-5

„This work of Tobias Wimbauer is obviously of tremendous importance.“
(Thomas Rohkrämer, German History)

„… eines der seit langem nützlichsten Bücher zu Jünger…“
(Uwe Pralle, Frankfurter Rundschau)

„… in kühnem Alleingang die unendlich mühsame Aufgabe bravourös bewältigt…“
(Albert von Schirnding, Süddeutsche Zeitung)

Tobias Wimbauer: Anarch im Widerspruch. Neue Beiträge zu Werk und Leben der Brüder Ernst und Friedrich Georg Jünger
Hagen-Berchum 2010: Eisenhut Verlag, 2., veränderte Auflage, ca. 300 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942090-03-2

„(…) Der junge Philologe Tobias Wimbauer (…) gilt als der Detektiv des Lebens Ernst Jüngers. Seinen Forschungen ist es nun zu verdanken, daß eine vollständig neue Interpration dieser sogenannten „Burgunderszene“ möglich wird. Sie könnte Anhänger wie Feinde Jüngers verwirren. (…)“
(Martin Thoemmes, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

„In seinem Aufsatz über die berühmte „Burgunderszene“ aus den Pariser Tagebüchern, legt Wimbauer indessen überzeugend dar, dass Jünger gerade im Tagebuch literarische Fiktion unter dem Deckmantel diaristischer Authentizität verbergen konnte“
(Alexander Rubel, Études Germaniques)

„Wie im Rausch nimmt man dies alles zur Kenntnis, man möchte in jedem einzelnen Punkt zustimmen“
(Jörg Sader, literaturkritik.de)

„„An diesem Tag gab es gar keinen Luftangriff auf Paris“
(Harald Schmidt, Harald Schmidt-Show)

Inhalt: Tobias Wimbauer: Vorwort. – Friedrich Georg Jünger: Besatzung 1945. – Tobias Wimbauer: Kelche sind Körper. Der Hintergrund der „Erdbeeren in Burgunder“-Szene. – Christophe Fricker:  Gesotten oder gesonnen?  Unkulinarische Beobachtungen zu Hummer und Schmerz bei David Foster Wallace und Ernst Jünger.- Peter Bahn: „Doch blieb er im Kern Theologe“. Begegnungen Friedrich Georg Jüngers mit Friedrich Hielscher.- Wojciech Kunicki: Das Geschichtsbild Ernst Jüngers. – Helmut Lethen: Jüngers Desaster im Kaukasus. – Wilhelm Marquardt: Als Gefechtsläufer bei Ernst Jünger im Sommer 1918. – Wilhelm Marquardt: Wie ich zu Ernst Jünger kam (1934). – Wilhelm Marquardt: Mit Ernst Jünger am Wäldchen 125 (1934). – Ernst Jünger: Briefe an Wilhelm Marquardt und seine Familie. – Martin Thoemmes: Sokratische Existenz. Biographische Notizen zu Leonhard Fischer. – Leonhard Fischer: Vom Verlust der Autorität. – Thomas Rohkrämer: Nihilismus und Wille zur Macht. Zum Verhältnis von Sinnkrise und Schaffensfreude beim frühen Ernst Jünger. – Tobias Wimbauer: Ernst Jüngers Prosastück Ortners Erzählung. – Piet Tommissen: Ernst Jüngers Friedensschrift. Versuch einer Rekonstruktion ihrer Geschichte und ihres Schicksals. – Ernst Jünger: Eidesstattliche Erklärung, 22. Sept. 1947. – Ernst Jünger: Ansprache, 26. August 1984.

Read Full Post »

Nachricht von der Druckerei: die ersten beiden Bücher unseres Verlags sind lieferbar: Helms/Kempowski/Wimbauer und Meyrink/Rensmann. In wenigen Tagen in allen Buchhandlungen und Onlineshops erhältlich. Vorbestellbar bei uns.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: