Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Martin Heidegger’

Eben erfuhr ich, dass Franco Volpi 57jährig nach einem Fahrradunfall gestorben ist. Er war der italienische Übersetzer Jüngers (Über die Linie), Heideggers und Carl Schmitts, ein grosser Kenner Schopenhauers.

Ein Freund und Korrespondent, den ich vermissen werde.

Hier ein Photo Volpi mit Ernst Jünger

Erste Nachrufe: Standard, Corriere del Veneto, Republicca,

volpi2

volpi2

volpi1

volpi1

Read Full Post »

Der Philosoph Walter Patt ist, wie ich erst jetzt erfuhr, im Oktober verstorben. Mit Jünger stand Patt seit 1975 im Austausch. Viele Briefe gingen von Bonn nach Wilflingen und von Wilflingen nach St. Augustin. Patt besuchte Jünger (Jünger spendierte das Zimmer im ‚Löwen‘), man sah sich bei Jüngers Schwägerin in Bad Godesberg. Die Korrespondenz befasste sich mit Nietzsche, immer wieder Heidegger und „Der Arbeiter“. Patt war Privatdozent an der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz.

Ich blättere in den Briefen EJs an Patt und finde diese Zeilen, die ein guter Nachruf sind:

(c) T. Wimbauer

(c) T. Wimbauer

(c) T. Wimbauer

(c) T. Wimbauer

(c) T. Wimbauer

(c) T. Wimbauer

Agadir, 23.1. 1977

Lieber Walter Patt,

(…) Ich lese jetzt die sechs Bände des hand- schriftlichen Nachlasses von Schopenhauer. (Wenn

ein Geist von überlegener Intelligenz auftaucht,

werden sich alle Dummköpfe gegen ihn zu- —>

->sammen tun. Das Schicksal steht auch Ihnen

bevor, wenn Sie sich nicht zurückhalten.)

herzlich Ihr Ernst Jünger

[Original in Sammlung T. Wimbauer, (c) tw]

~

PS. Wir kannten uns nur brieflich und vom Telephon. Das Telephon stand beim Nachbarn im Studentenwohnheim. Vielleicht wusste der gar nicht, dass Patt dort telephonierte. Walter Patt war ein feiner Mensch am Telephon, wir haben uns gut verstanden. 54 ist doch kein Alter. Ich hätte gern noch ein paar Mal mit ihm telephoniert.

r.i.p. lieber walter patt

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: