Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Eisenhut’

Am 2. Mai in Düsseldorf: Die beiden Eisenhut-Autoren Klaus Märkert und Tobias Wimbauer lesen im “Abraxas” aus ihren Büchern. Kommet zuhauf!

Die Facebook-Veranstaltung ist hier

12242_4090598638173_1284015920_ng, dü

Read Full Post »

Liebe Freunde und Leser,

noch eine Woche bis Weihnachten. Jetzt wird’s knapp. Was schenken?

Wie wäre es mit einem Eisenhut? Alle bis Montag 12 Uhr bestellten Bücher werden am Montag verschickt und müssten also bis Weihnachten ankommen.

Nur heute und morgen: versandkostenfreie Lieferung im Inland (Ausland 5 € bis 1 Kg)

*) 14 Tage Widerrufsrecht, 14 Tage Zahlungsziel, Lieferung mit offener Rechnung. Alle Angebote freibleibend.

Mail an: info@wimbauer-buchversand.de

Lieferbar sind:

  • Grossartige Erzählungen von Jörg Sader : Unter Tage. Erzählungen. Mit einem Nachwort von Wolfgang Schuller (132 Seiten, € 14,90). Martin Thoemmes über das Buch: „Das Buch ist unheimlich. Und: Die Erzählungen sind einfach gut. Sie lassen frösteln“ http://tinyurl.com/3a95q62
  • Lesen und Reisen gehören zusammen: Petra Gust-Kazakos : Ganz weit weg, Leselust und Reisefieber. (156 Seiten, € 16,90) „Eine amüsante und anregende Lesereise, bei der sich alte Bekannte treffen und neue Bekanntschaften schließen.“ http://tinyurl.com/2dlcwtm
  • Druckfrisch fünf Interviews: Ausweitung der Bücherhöhle. Fünf Interviews mit Tobias Wimbauer von Martin Böcker, Frank Fischer, Nicole Rensmann, Andreas Schneider und André Seelmann (64 Seiten, EUR 8,90). „muss mal gesagt werden. wunderbar, was wimbauer von seinem leben erzählt. klingt wie eine katze hinter warmen ofen. also noch lebend, das tier.“ Sibylle Berg http://tinyurl.com/27m2s77
  • Kulinarisch, heiter, lehrreich: Mario Scheuermann: Wortklaubereien. Von »Serviertöchtern« und »Restaurant–Bären« – ein gastronomisch-kulinarisches Sammelsurium der deutschen Sprache aus drei Jahrhunderten. Illustriert von Michaela von Aichberger (104 Seiten, EUR 9,90). »so intelligent wie amüsant, so bizarr wie anregend« Anna von Blomberg, read.me, 19.X.2010 »Scheuermanns Wortklaubereien zergehen auf der Zunge und entfalten ihr volles Bukett langsam aber nachhaltig.« Ruprecht Frieling, literaturzeitschrift.de, 28.X.2010 »Ein literarisches Kleinod« eldertainment.de, 27.X.2010 http://tinyurl.com/35yp4uz
  • Unverzagte Tagebücher aus der russischen Besatzung vor den Toren Berlins: Friedrich Helms : Tagebuch. Wilhelmshorst 1945. Mit einem Vorwort von Walter Kempowski. Herausgegeben von Tobias Wimbauer. (204 Seiten, € 21,90) “Man ist gebannt von den präzisen Schilderungen“   Allgemeine Zeitung (Uelzen) „Spektakuläre Edition“ Potsdamer Neueste Nachrichten. http://tinyurl.com/38gf3j7 - Und der zweite Band: Friedrich Helms : Tagebuch Wilhelmshorst  1946 / 1947. Hg.von Tobias Wimbauer (188 Seiten, EUR 21,90) „Großartig, wie Helms beschreibt und wunderbar, daß das erschienen ist. Ein wichtiges Dokument, stellenweise rätselhaft.“ Lutz Seiler  http://tinyurl.com/373lexy
  • Nicht zu vergessen die wimbauerschen Jüngereien: Tobias Wimbauer: Personenregister der Tagebücher Ernst Jüngers (3., aktualisierte Auflage, 244 Seiten, EUR 29,90)  „… eines der seit langem nützlichsten Bücher zu Jünger…“ Uwe Pralle, Frankfurter Rundschau „… in kühnem Alleingang die unendlich mühsame Aufgabe bravourös bewältigt…“ Albert von Schirnding, Süddeutsche Zeitung.- Und: Tobias Wimbauer (Hg.): Anarch im Widerspruch. Neue Beiträge zu Werk und Leben der Brüder Ernst und Friedrich Georg Jünger (2., veränderte Auflage, 308 Seiten, EUR 34,90) http://tinyurl.com/38gf3j7
  • Noch 25 Exemplare sind vorrätig von der Erzählung über den magischen Eisenhut: Gustav Meyrink:  Der Kardinal Napellus Erzählung. (52 Seiten, € 6,90) http://tinyurl.com/38gf3j7

Herzliche Grüsse rundum,

Ihr / Euer

Tobias Wimbauer

Read Full Post »

Andreas Schneider hat für DAS WORTREICH dieser Tage ein Interview mit mir über den Verlag und Ernst Jünger geführt:

HIER LESEN.

Und ein Interview, das ich bislang hier zu erwähnen vergass, gabs im September von Petra Gust-Kazakos: Tobias Wimbauer wie er reist und liest

Read Full Post »

Bedingt durch einen missglückten Verlagswechsel waren meine Jünger-Bücher für einige Jahre nicht mehr im Handel. Heute Nacht lief die letzte Frist aus. Und nun gehts weiter, alle Rechte sind wieder bei mir:

Die Reihe »Das Luminar« ist inzwischen eingestellt, das Jünger-Register und der “Anarch im Widerspruch” mit der Studie zur sogenannten Burgunderszene werden nun wieder als Einzelband aufgelegt.

Die zwischenzeitlich gesammelten Ergänzungen und Korrekturen werden in das Jünger-Register eingearbeitet. Für Hinweise bin ich weiterhin stets dankbar (wimbauer{at}web.de

Tobias Wimbauer: Personenregister der Tagebücher Ernst Jüngers.
Hagen-Berchum 2010: Eisenhut Verlag, 3., aktualisierte Auflage, ca. 250 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942090-02-5

“This work of Tobias Wimbauer is obviously of tremendous importance.”
(Thomas Rohkrämer, German History)

“… eines der seit langem nützlichsten Bücher zu Jünger…”
(Uwe Pralle, Frankfurter Rundschau)

“… in kühnem Alleingang die unendlich mühsame Aufgabe bravourös bewältigt…”
(Albert von Schirnding, Süddeutsche Zeitung)

Tobias Wimbauer: Anarch im Widerspruch. Neue Beiträge zu Werk und Leben der Brüder Ernst und Friedrich Georg Jünger
Hagen-Berchum 2010: Eisenhut Verlag, 2., veränderte Auflage, ca. 300 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942090-03-2

“(…) Der junge Philologe Tobias Wimbauer (…) gilt als der Detektiv des Lebens Ernst Jüngers. Seinen Forschungen ist es nun zu verdanken, daß eine vollständig neue Interpration dieser sogenannten „Burgunderszene“ möglich wird. Sie könnte Anhänger wie Feinde Jüngers verwirren. (…)”
(Martin Thoemmes, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

“In seinem Aufsatz über die berühmte „Burgunderszene“ aus den Pariser Tagebüchern, legt Wimbauer indessen überzeugend dar, dass Jünger gerade im Tagebuch literarische Fiktion unter dem Deckmantel diaristischer Authentizität verbergen konnte”
(Alexander Rubel, Études Germaniques)

“Wie im Rausch nimmt man dies alles zur Kenntnis, man möchte in jedem einzelnen Punkt zustimmen”
(Jörg Sader, literaturkritik.de)

“„An diesem Tag gab es gar keinen Luftangriff auf Paris“
(Harald Schmidt, Harald Schmidt-Show)

Inhalt: Tobias Wimbauer: Vorwort. – Friedrich Georg Jünger: Besatzung 1945. – Tobias Wimbauer: Kelche sind Körper. Der Hintergrund der „Erdbeeren in Burgunder“-Szene. – Christophe Fricker:  Gesotten oder gesonnen?  Unkulinarische Beobachtungen zu Hummer und Schmerz bei David Foster Wallace und Ernst Jünger.- Peter Bahn: „Doch blieb er im Kern Theologe“. Begegnungen Friedrich Georg Jüngers mit Friedrich Hielscher.- Wojciech Kunicki: Das Geschichtsbild Ernst Jüngers. – Helmut Lethen: Jüngers Desaster im Kaukasus. – Wilhelm Marquardt: Als Gefechtsläufer bei Ernst Jünger im Sommer 1918. – Wilhelm Marquardt: Wie ich zu Ernst Jünger kam (1934). – Wilhelm Marquardt: Mit Ernst Jünger am Wäldchen 125 (1934). – Ernst Jünger: Briefe an Wilhelm Marquardt und seine Familie. – Martin Thoemmes: Sokratische Existenz. Biographische Notizen zu Leonhard Fischer. – Leonhard Fischer: Vom Verlust der Autorität. – Thomas Rohkrämer: Nihilismus und Wille zur Macht. Zum Verhältnis von Sinnkrise und Schaffensfreude beim frühen Ernst Jünger. – Tobias Wimbauer: Ernst Jüngers Prosastück Ortners Erzählung. – Piet Tommissen: Ernst Jüngers Friedensschrift. Versuch einer Rekonstruktion ihrer Geschichte und ihres Schicksals. – Ernst Jünger: Eidesstattliche Erklärung, 22. Sept. 1947. – Ernst Jünger: Ansprache, 26. August 1984.

Read Full Post »

Nachricht von der Druckerei: die ersten beiden Bücher unseres Verlags sind lieferbar: Helms/Kempowski/Wimbauer und Meyrink/Rensmann. In wenigen Tagen in allen Buchhandlungen und Onlineshops erhältlich. Vorbestellbar bei uns.

Read Full Post »

Mit der Post kamen soeben die ersten (Probe-) Exemplare der ersten beiden Bücher unseres Verlags. Jetzt prüfen wir Papier, Satz und was sonst so zu prüfen ist. Und wenn alles stimmt, wird in 2-3 Wochen ausgeliefert.

Die ersten Bücher sind da

Die ersten Bücher sind da

Friedrich Helms : Tagebuch. Wilhelmshorst 1945.
Mit einem Vorwort von Walter Kempowski.
Herausgegeben von Tobias Wimbauer.
Hagen-Berchum 2009: Eisenhut Verlag, 204 Seiten, Broschur, € 21,90
ISBN: 978-3-942090-00-1
Vorbestellungen an verlag@eisenhutverlag.de
Gustav Meyrink:  Der Kardinal Napellus Erzählung. Mit einem Nachwort von Nicole Rensmann. Hagen-Berchum 2009: Eisenhut Verlag, 52 Seiten,  Broschur, € 6,90 ISBN 978-3-942090-01-8
Vorbestellungen an verlag@eisenhutverlag.de
Die ersten Bücher sind da 2

Die ersten Bücher sind da 2

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 58 Followern an

%d Bloggern gefällt das: