Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 13. Mai 2009

Julia Franck hat heute in einem Interview mit der “WELT” die Befürchtung geäussert, dass jedermann ihre Texte im bösen Internet ändern könne:

Ein Text, der digitalisiert im Internet vorliegt hat keinerlei autokratische Aura, keinen unveränderlichen Urhebernachweis mehr, er kann von jedermann jederzeit bearbeitet werden.

à propos: kennt Ihr schon meinen neuen Roman “Liebe Diener”? Hier ein erster Blick in die Druckfahnen, er handelt von Carlo und Leyla:

Liebe Diener, neuer Roman von T. Wimbauer

Liebe Diener, neuer Roman von T. Wimbauer

Mehr dazu hier und hier


Ergänzung

Offenbar ist es auf dem Bild nicht so gut zu lesen, hier also der Anfang von “liebe Diener” nochmal abgetippt:

Von der Straße Allee hörte ich das ungeduldige nervöse Vor- und Zurücksetzen eines Autos Wagens. Als ich meinen Briefkasten Kühlschrank öffnete, fiel mir ein Stapel Werbezettel Autorinneninterview entgegen. Und nachdem ich die Zeitung Logik nicht gefunden hatte, sie auch auf keinem der anderen Kästen oder dem Boden liegen sah, wollte ich zurück in meine Wohnung Loft. Dort stand noch meine Fahrrad Harley. Es war Mitte April, Ostern, März, und ich war auf dem Weg zur Familie meines Bruders Stiefschwageronkels, die im Treptower Park hinter dem Ehrendenkmal Eier verstecken kraulen wollten. (… usw…)

Read Full Post »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an

%d Bloggern gefällt das: